Kurzbericht Mitgliederversammlung vom 08. November 2019

Die Mitgliederversammlung im November 2019 beinhaltete vier wesentliche Tagesordnungspunkte. Wie gewohnt wurde der Vorstand neu gewählt. Sie finden alle frisch gewählten Vorstandskollegen unter dem entsprechenden Link auf dieser Homepage. Darüber hinaus wurde einstimmig eine neue Satzung verabschiedet. Diese liegt nun beim Amtsgericht zur Eintragung ins Vereinsregister. Und zum Abschluss haben wir drei sehr verdiente Mitglieder zu Ehrenmitglieder ernannt sowie sieben goldene Ehrennadeln für mindestens 50 Jahre Mitgliedschaft bei den Leichtathleten von Saar 05 und elf silberne Ehrennadeln für mindestens 25-jährige Mitgliedschaft.

Im Folgenden möchte ich Ihnen die drei neuen Ehrenmitglieder kurz vorstellen:

Barbara Breder Thonet, Horst Grischy, Gisela Mellmann (v.l.n.r.)

Gisela Mellmann seit dem 1.2. 1962 Mitglied bei Saar 05. Also vor inzwischen über 57 Jahren im jugendlichen Alter von 13 Jahren ist sie der Leichtathletik-Abteilung beigetreten. Sie hat seit 1962 ca 450  Einzel- Wettkämpfe für den Verein absolviert. Als Jugendliche im Weitsprung, Hochsprung und über 100 m. Später wechselte sie zu den längeren Laufstrecken ab 1500m bis zum Marathon einschließlich Cross- und Bergläufen. Gisela gewann 25 SLB-Seniorenmeistertitel von 3000 m bis 25 km u. im Crosslauf in den Jahren von 1981 – 2019. Dabei erzielte Gisela viele Bestleistungen. Die beiden eindrucksvollsten sind wohl die 10.000 m in 39:29,9m sowie der Marathon in 3:25,58 std. Damit hat sie zwei Schallmauern durchbrochen, um die sie auch viele männliche Langstreckenläufer im Freizeit- und Seniorenbereich beneiden.

Basis für die verliehene Ehrenmitgliedschaft ist allerdings ihr großes Engagement im Ehrenamt. Ab dem 1.1.69 hatte sie offiziell das Amt als Schatzmeisterin inne. Und behielt dieses bis Ende 2017 bei insgesamt vier Vorsitzenden. 48 Jahre sind eine sehr beeindruckende Zeit! In dieser Zeit half Gisela auch bei allen Veranstaltungen des Vereins mit. Insbesondere der Sparkassen City- und der Ford Adventlauf waren viele Jahre ohne ihr Mitwirken nicht denkbar.

Gisela selbst hat die Zeit so zusammengefasst: „Es waren schöne, aber auch manchmal anstrengende Tage, verbunden mit schönen Erlebnissen.“

Auch Barbara Breder Thonet ist seit inzwischen 57 Jahre Mitglied bei Saar 05. Bärbel selbst bezeichnet ihre sportlichen Erfolge als nicht nennenswert. Als älteste von drei Schwestern war sie sportlich gesehen das mütterliche Versuchsmodell. Das klappte allerdings sehr gut. Ihre kleine Schwester Andrea wurde unter der Anleitung der dann sehr geübten Erfolgstrainerin Lotte Breder sogar Junioren Europameisterin im Hochsprung mit 1,93m. Äußerst nennenswert war hingegen ihre Trainertätigkeit! Bärbel begann ihre Trainertätigkeit 1975 noch während ihres Lehramtsstudiums. Die Schülerinnen und Schüler, die in 2 Gruppen je 2-mal die Woche betreut wurden, waren zwischen 5 und 12 Jahre alt und wechselten anschließend zu ihrer Mutter Lotte. Die ältere Mädchengruppe, die leistungsstark und trainingsfreudig war, blieb noch bis zum 14. Lebensjahr bei Bärbel und trainierte dann 3-mal die Woche. Nach einer „Babypause“ von drei Jahren begann sie 1988 erneut als Trainerin bei uns tätig zu werden, allerdings diesmal mit einer Gruppe von Altersgenossen von Sohn Christian. Dieses Angebot von Saar 05 sprach sich schnell herum, da kein Verein in Saarbrücken und Umgebung Training für Kindergartenkinder ab drei Jahren anbot. Besonders das Sommertraining auf dem Kieselhumes gefiel und war etwas Besonderes für Kinder nicht nur aus dem Einzugsbereich rund um den Kieselhumes. 2018 hat sich Bärbel dann wegen einer im Sommer zugezogenen Verletzung am Fuß und der damit einhergehenden Bewegungseinschränkung und Belastbarkeit ihre Trainertätigkeit zum Bedauern des ganzen Vereins beendet.

Neben der Trainertätigkeit war sie auch ehrenamtlich tätig. Zunächst als Schülerwartin und später Beisitzerin in verschiedenen Vorständen. Bei den Laufveranstaltungen saß Bärbel gemeinsam mit ihrer Schwester Andrea und Oliver Jakobs im Wettkampfbüro. Ihr Favorit war stets die Kinderolympiade. Hier war sie und ist bis heute in unterschiedlichster Weise tätig. Aktuelle Fotos in unserem Jahresmagazin dienen als Beweis.

Zur Abrundung ein Zitat von Bärbel: „Geprägt vom “Spirit“, der in meiner Familie herrschte, war ehrenamtliche Tätigkeit im Saar 05 für mich immer eine Selbstverständlichkeit. Ich bin damit aufgewachsen und habe sie in allen Facetten durch das Vorbild meiner Eltern erlebt. Auch mein klares Bekenntnis zum Breitensport gerade im Kinderbereich beruht auf der Grundlage, die in der Familie gelegt wurde.“

Horst Grischy ist bereits 1951 Vereinsmitglied beim SV Saar 05 geworden, also vor 68 Jahren. Zunächst war einige Jahre im Sprintbereich aktiv ohne besonders aufzufallen, wie er selbst anmerkt. Sein größter sportlicher Erfolg in der Leichtathletik war im Jahre 1951 der Titel des Saarländischen Schullandesmeisters in der 4×100 m Staffel des Ludwigsgymnasiums  Saarbrücken.

Sehr auffällig war hingegen seine Zeit als SLB-Kampfrichter für den SV Saar 05 von 1958 bis etwa 2015. Höhepunkt  war seine Berufung zum Kampfrichter bei den Olympischen Spielen 1972 in München. Bei Saar 05 war er in den fünfziger und sechziger Jahren etliche Jahre Schatzmeister. Noch vor der Ära Mellmann.

Seit 1995 bis heute ist er ohne Unterbrechung als Beisitzer im Vorstand zuständig für die Pressearbeit. Auch 2019 für zwei weitere Jahre wiedergewählt.

 

Mit sportlichen Grüßen

Dr. Bernd Coen

 

 

Einige Impressionen von der Mitgliederversammlung: