Hallen-DM in Leipzig mit Pech und Pannen

Die Deutschen Hallenmeisterschaften am 18./19.02. endeten für die Athleten des LAZ Saar 05 mit Pech und Pannen ohne Medaillen. Besonders die 4x200m Staffel der Männer mit Thanusanth Balasubramaniam – Marcel Kirstges – Ismael Condé – und René Mählmann überzeugte mit der zweitbesten Zeit aller 10 Teams hinter TV Wattenscheid und damit mit der erhofften Silbermedaille. Wegen Betretens der Bahnbegrenzung bekam die erfolgreiche Staffel statt der Silbermedaille die Disqualifikation.

 

Besonderes Pech hatte Marcel Kirstges mit seinem 4. Platz und der gleichen Weite wie der Dritte von 7,61 m im Weitsprung. Thanusanth Balasubramaniam verpasste mit sehr guten 6,73 den Endlauf als Neunter sehr knapp. Auch Robert Hind, 2 Jahre Bronzemedaille-Gewinner über 400 m, hatte Pech, da er wegen einer Verletzung vor dem Lauf behandelt werden musste. Er konnte dann auch die 2 Runden nicht voll laufen. Auch auf die Staffel musste er verzichten.

Über 60 m Hürden belegte wie im Vorjahr René Mählmann den 8. Platz in 7,96 sec.

 

 

 

Fotos I. Hensel